Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

TLFA-2000

Der neue TLFA-2000 der FF-ReibersdorfMit seiner Ankunft in Reibersdorf steht seit 19. August 2020 ein neues Tanklöschfahrzeug im Dienste der lenzinger Bevölkerung. Der Fahrzeugaufbau der Fa. Rosenbauer in Kombination mit einem MAN-Fahrgestell ersetzt den in die Jahre gekommenen Steyr 13 S 21 (BJ 91) und ermöglicht weiterhin den Schutz und die Sicherheit der gegenwärtigen Generation.

Eine Vielzahl von technischen Finessen und ein durchdachtes Bedienkonzept führen zu effizienten Abläufen und erhöhen somit die Schnelligkeit und die Schlagkraft der Feuerwehr.

Das Fahrgestell von MAN - TGM 16.290 – stellt mit 16.000 kg zulässigem Gesamtgewicht, einem automatisierten 12-Gang-Getriebe, Allradantrieb mit Zu- und Wegschaltmöglichkeit von Differential- und Verteilergetriebesperre die Basis für den Aufbau der Fa. Rosenbauer. Ein 6-Zylinder-Dieselmotor mit 6.9 Liter Hubraum stellt eine Leistung von 290 PS unter anderem auch für den Betrieb der aufgebauten NH-Pumpe bereit.

Pumpe mit Bedienterminal (Schutzabdeckung abgenommen)Die NH-Pumpe ist eine kombinierte Pumpe aus einer einstufigen Normaldruckpumpe und einer vierstufigen Hochdruckpumpe und kann entweder nur im Normaldruck oder in Kombination Normal-/Hochdruck betrieben werden. Dachwerfer sowie auch alle anderen Normaldruckausgänge können durch das integrierte automatische Schaumvormischsystem mit Löschschaum versorgt werden. Zusätzlich zu den üblichen ND- und HD-Ausgängen sind an der Fahrzeugfront Bodensprühdüsen verbaut.

Neben der Umfeldbeleuchtung, die individuell auf allen Seiten des Fahrzeugs aktivierbar ist, ist auf dem Fahrzeugdach ein fernsteuerbarer Lichtmast angebracht, der in Höhe, Rotation und Neigung ausgerichtet werden kann. Ein schnelles gutes Ausleuchten des Arbeitsbereiches z.B. beim Betrieb der über den Fahrzeug-Nebenantrieb betriebenen 50kN-Seilwinde wird dadurch ermöglicht.


ferngesteuerter LichtmastDie Bedienung und die Zustandsüberwachung von Fahrzeug, Pumpe, wasserführenden Armaturen, Einsatzwarnleuchten, Folgetonhorn, Verkehrsleiteinrichtung, Umfeldbeleuchtung und Stromerzeuger erfolgen über das zentrale Bedien- und Kontrollsystem LCS (Logic Control System), das jeweils ein Bedienterminal im Fahrerhaus und im Pumpenraum aufweist.

Eine engagierte Mannschaft ist für den effektiven Einsatz eines solch funktionsumfänglichen Einsatzfahrzeuges unbedingt notwendig. Aus diesem Grunde werden von den Kameraden der Feuerwehr Reibersdorf regelmäßig Schulungen abgehalten, wo der Umgang in unterschiedlichsten Einsatzszenarien beübt wird.

Fotos findest du in der Galerie.

 

 

Aktueller Tag

Laufende Einsätze